Ulrike Schimming

Ulrike Schimming

Foto: Kirsten Haarmann

Foto: Kirsten Haarmann

Ich wünschte, die Menschen würden sich nicht von Angst, Hass und Gier leiten lassen, sondern von Liebe, Respekt und Neugierde.

Wem das zu anstrengend ist, der möge wenigstens die ersten drei Artikel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte lesen und verinnerlichen:

Artikel 1
Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geist der Brüderlichkeit begegnen.

Artikel 2
Jeder hat Anspruch auf die in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten ohne irgendeinen Unterschied, etwa nach Rasse, Hautfarbe, Geschlecht, Sprache, Religion, politischer oder sonstiger Überzeugung, nationaler oder sozialer Herkunft, Vermögen, Geburt oder sonstigem Stand.
Des weiteren darf kein Unterschied gemacht werden auf Grund der politischen, rechtlichen oder internationalen Stellung des Landes oder Gebiets, dem eine Person angehört, gleichgültig ob dieses unabhängig ist, unter Treuhandschaft steht, keine Selbstregierung besitzt oder sonst in seiner Souveränität eingeschränkt ist.

Artikel 3
Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person.
— Ulrike Schimming
Ivonne Keller

Ivonne Keller

Regula Venske

Regula Venske