Stefanie Leo

Stefanie Leo

Foto: Patrick Leo

Foto: Patrick Leo

“Manche lassen ihr ganzes Leben zurück.
Um es zu behalten.”
Zitat: Brot für die Welt

Wie schlimm muss das eigene Leben bedroht sein, dass man seiner Heimat, allem Vertrauten, der Familie und den Freunden den Rücken zukehrt und auf zumeist lebensgefährlichen Wegen sein Heil in der Flucht sucht?

Mir, die ich behütet und in Sicherheit aufgewachsen bin, fehlt bisweilen die Vorstellungskraft für die Grausamkeiten dieser Welt.

Was mir aber nicht fehlt, sind Mitgefühl, ein großes Herz und ein wenig Zeit, um in meiner Heimatstadt bei Fragen und Amtsgängen zur Seite zu stehen, die Menschen und ihre Schicksale kennenzulernen und aus Fremden Freunde werden zu lassen.

Diese Freunde heißen Reem, Ali, Faez, Wasim, Rama, Rafah, Jahida, Mohammad, Hassan, Sally, Khaled, Meysam, Sakarya, Mostafa, Antoine, Mohamed. Sie kommen aus Syrien, Afghanistan, Ghana und Guinea. Wir lachen zusammen, reden und diskutieren miteinander, essen gemeinsam und reißen auch noch die letzten Mauern in unseren Köpfen ein.
— Stefanie Leo
Maike Stein

Maike Stein

Christine Spindler

Christine Spindler