Monika Loerchner

Monika Loerchner

Foto: Uwe Nutsch

Foto: Uwe Nutsch

Ich sehe meinen Mann und meine Söhne an und bin dankbar, dass sie hier geboren worden sind und nicht in einem Land, das von Hunger, Not oder Krieg zerrissen wurde. Sie hatten Glück, genau wie ich.

Ich hoffe, dass die Menschen, die keinen anderen Ausweg mehr gesehen haben, als zu fliehen, eines Tages wieder gefahrlos nach Hause zurückkehren können. Es liegt an uns, ob sie dies als unsere Freunde tun – darin liegt die große Chance dieser Tage!

Ich sehe meinen Mann und meine Söhne an und stelle mir vor, sie wären in Not und würden anderswo abgewiesen werden, nur weil sie die angeblich falsche Hautfarbe, Rasse, Religion oder aber kein Geld haben. Grauenhaft. Wir sind doch alle Menschen! Also lasst uns andere so behandeln, wie wir es uns für unsere Liebsten wünschen würden!
— Monika Loerchner
Antje Szillat

Antje Szillat

Fridolin Schley

Fridolin Schley