Imre Török

Imre Török

Übertriebener Nationalismus, Rechtsextremismus, Faschismus, Hegemonialbestrebungen, erbarmungslose politische und wirtschaftliche Unterdrückung sind Hauptursachen von Kriegen, Bürgerkriegen und Flucht.
Ich bin als poltischer Flüchtling aus Ungarn nach Deutschland gekommen, eine prägende Exilerfahrung. Schon von daher halte ich es für selbstverständlich, dass wir Menschen auf der Flucht und im Exil tatkräftig helfen.
In der “Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte” der UN-Generalversammlung (1948) steht bereits:

”Jeder hat das Recht, in anderen Ländern vor Verfolgung Asyl zu suchen und zu genießen.”

Der Einsatz für Flüchtlinge und für deren Menschenrechte ist mir ein hohes Anliegen, das ich seit der mehrjährigen Flüchtlingsarbeit vor Jahrzehnten bis in die Gegenwart, beim Besuch von Flüchtlingscamps an der syrischen Grenze, verfolge.
— Imre Török (Bundesvorsitzender des Schriftstellerverbands 2005 – 2015)
Hannes Finkbeiner

Hannes Finkbeiner

Michaela Hanel

Michaela Hanel